Navigation und Service

Steuern

<www.zoll.de/goto?id=17628>

Sendungen aus einem anderen EU-Mitgliedstaat nach Deutschland

Paket

Aufgrund ihrer Beförderung im EU-Binnenmarkt werden Postsendungen aus Ländern der Europäischen Union regelmäßig nicht von der deutschen Zollverwaltung behandelt. Diese Sendungen werden Ihnen daher grundsätzlich ohne Erhebung von Einfuhrabgaben direkt zugestellt. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Waren grundsätzlich abgabenfrei sind.

Der Begriff der Postsendung (z.B. Brief, Päckchen, Paket) richtet sich dabei nach den Postvorschriften. Ebenso bewertet auch die Zollverwaltung diese Sendungen.

Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen auch innerhalb der EU beförderte Postsendungen kontrolliert werden. Dazu dürfen die Zollbehörden Postsendungen öffnen lassen und prüfen, ob sie Waren enthalten, die verbrauchsteuerpflichtig sind oder deren Einfuhr, Durchfuhr oder Ausfuhr gegen gesetzliche Verbote und Beschränkungen verstoßen. Das Brief- und Postgeheimnis ist in dieser Hinsicht eingeschränkt.

Sendungen von Privat an Privat

Branntwein wird aus einer Flasche in ein Glas gefüllt

Wenn Sie als Privatperson Alkohol (Spirituosen, aber auch Bier, Schaumwein, Wein etc.), Tabakwaren, Kaffee oder kaffeehaltige Waren von einer Privatperson im EU-Ausland per Postsendung zugesandt bekommen, gelten die Waren als "gewerblich" bezogen, da Sie die Waren nicht selbst transportiert haben.

Beispiel

Ein Freund aus Polen schickt Ihnen zum Geburtstag eine Flasche Wodka.

Mit diesem als "gewerblich" geltenden Bezug entsteht immer die jeweilige Verbrauchsteuer, ausgenommen jedoch für Wein, da für Wein in Deutschland keine Verbrauchsteuer erhoben wird. Bei Beförderung durch die Deutsche Post AG übernimmt diese in der Regel die Abfertigung und Zahlung der Verbrauchsteuern für Sie und stellt Ihnen die Abgaben in Rechung. Es ist auch möglich, dass die Sendung aussortiert und zu Ihrem zuständigen Zollamt transportiert wird. Sie erhalten dann eine Aufforderung, die Waren dort in Empfang zu nehmen und die Abgaben zu bezahlen. Erhalten Sie die Waren jedoch, ohne dass eine entsprechende Versteuerung stattgefunden hat, werden Sie mit Empfang der Waren Steuerschuldner und müssen unverzüglich eine Steueranmeldung beim zuständigen Hauptzollamt abgeben.

Falls Sie wissen, dass Ihnen verbrauchsteuerpflichtige Waren von einer Privatperson im EU-Ausland zugesandt werden, müssen Sie den Bezug der Waren außerdem vorab Ihrem zuständigen Hauptzollamt anzeigen und für die Steuer Sicherheit leisten. Für den Bezug von Wein bestehen diese Verpflichtungen nicht.

Besonderheit Tabakwaren

Steuerzeichen auf einer Zigarettenschachtel

Werden Tabakwaren aus anderen Mitgliedstaaten ohne gültige deutsche Steuerzeichen versendet, so liegt zudem ein Verstoß gegen das Tabaksteuergesetz vor.

Da Tabakwaren ohne deutsche Steuerzeichen in Deutschland nicht verkehrsfähig sind, werden sie von der Zollverwaltung bereits bei der Lieferung sichergestellt und vernichtet!

Sendungen eines Versandhändlers an Privat

Bestellen Sie (telefonisch, per Fax, per Internet etc.) verbrauchsteuerpflichtige Waren wie Alkohol (Branntwein, Bier, Schaumwein, Zwischenerzeugnisse (z.B. Sherry) und alkoholhaltige Süßgetränke (sogenannte Alkopops)), Tabakwaren, Kaffee oder kaffeehaltige Waren sowie Energieerzeugnisse bei einem gewerblichen Versandhändler im EU-Ausland, so unterliegen die Waren der deutschen Verbrauchsteuer. Daher können die betreffenden Waren erst nach Zahlung der Verbrauchsteuern und ggf. anderer Steuern rechtmäßig an Sie als Käufer ausgeliefert werden.

Beispiel

Sie bestellen eine Flasche Wodka bei einem Versandhändler in Polen.

Im Falle dieses Versandhandels ist die Zahlung der Verbrauchsteuer in Deutschland Sache des Verkäufers. Der Verkäufer hat hierzu eine in Deutschland ansässige Person als Beauftragten zu benennen, der die steuerlichen Pflichten für den Verkäufer in Deutschland wahrnimmt. Ist aus dem Angebot nicht ersichtlich oder aufgrund der Preisgestaltung fraglich, ob der Verkäufer seiner Verpflichtung zur Zahlung der deutschen Verbrauchsteuern nachkommt, sollten Sie den Verkäufer vor einer Bestellung kontaktieren und sich schriftlich bestätigen lassen, dass die Ware ordnungsgemäß versteuert geliefert wird. Im Zweifelsfall sollten Sie von einer Bestellung der Waren bei diesem Händler absehen. Insbesondere bei Tabakwaren ist der Verkauf aber auch dadurch eingeschränkt, dass anhand von Steuerzeichen belegt werden muss, dass die Verbrauchsteuer auch tatsächlich in Deutschland gezahlt wurde.

Sendungen aus Gebieten mit Sonderregelungen

Für Sendungen aus Gebieten mit Sonderregelungen, wie z.B. den Kanarischen Inseln, gelten die verbrauchsteuerrechtlichen Vorschriften wie für Sendungen aus einem Nicht-EU-Staat entsprechend.

Verbrauchsteuergebiet der EU
Gebiete mit Sonderregelungen
Informationen zu Sendungen aus einem Nicht-EU-Staat

Sendungen aus Deutschland in einen anderen EU-Mitgliedstaat

EU-Fahne

Postsendungen können Sie als Privatperson ohne Zollformalitäten in einen anderen EU-Mitgliedstaat versenden.

Auch nach der Umsetzung vieler nationaler Vorschriften in EU-einheitliche Regelungen gelten in den EU-Mitgliedstaaten jedoch weiterhin nationale Bestimmungen bezüglich der Verbrauchsteuern.

Es ist daher empfehlenswert, sich über die Einfuhrbestimmungen des Empfängerlandes zu informieren. Die ausländischen Zollbehörden bieten in der Regel ihre Auskünfte auch über das Internet - meist in der Landessprache - an.

Websites anderer Zollverwaltungen<Externer Link: http://ec.europa.eu/taxation_customs/common/links/customs/index_de.htm>
Verbrauchsteuergebiet der EU

Kontakt und Hilfe

Bei Fragen hilft Ihnen gerne Ihr zuständiges Hauptzollamt oder das Informations- und Wissensmanagement Zoll, das telefonisch, schriftlich oder per E-Mail Auskunft gibt.

Auskunftsstellen der Zollverwaltung

Zusatzinformationen

Kontakt

Informations- und Wissensmanagement Zoll

work Telefon:  0351 44834-510
(Mo.-Fr.: 8-17 Uhr)
work Fax:  0351 44834-590

Hausanschrift:

Carusufer 3 - 5 01099 Dresden

Diese Seite:

Folgen Sie dem BMF auf Twitter<Externer Link: https://twitter.com/BMF_Bund>