Navigation und Service

Aktive Veredelung

<www.zoll.de/goto?id=23330>

In der aktiven Veredelung werden Nichtgemeinschaftswaren in das Zollgebiet der Gemeinschaft eingeführt, um nach Durchführung von Veredelungsarbeiten in Form von Veredelungserzeugnissen das Zollgebiet der Gemeinschaft wieder zu verlassen. Die aktive Veredelung ist als Nichterhebungsverfahren und als Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung nach Art. 84 Abs. 1 Buchstabe a) und b) Zollkodex definiert.

Grundlagen

Die aktive Veredlung ist vergleichbar mit der Umwandlung unter zollamtlicher Überwachung. Der Unterschied besteht darin, dass die in der Veredelung hergestellten Veredelungserzeugnisse nicht im Zollgebiet der Gemeinschaft verbleiben, sondern wieder ausgeführt werden sollen.

mehr: Grundlagen …<www.zoll.de/goto?id=23264>

Bewilligung

Die aktive Veredelung bedarf im Regelfall der Bewilligung durch das zuständige Hauptzollamt. Wenn jedoch nur Ausbesserungsarbeiten durchgeführt werden sollen, wird die Bewilligung durch Annahme der Zollanmeldung erteilt.

mehr: Bewilligung …<www.zoll.de/goto?id=23310>

Überführung in das Verfahren

Die betreffenden Waren sind in die aktive Veredelung überzuführen und unterliegen ab diesem Zeitpunkt der zollamtlichen Überwachung.

mehr: Überführung in das Verfahren …<www.zoll.de/goto?id=23240>

Durchführung des Verfahrens

Es dürfen nur die Arbeiten durchgeführt werden, die in der Bewilligung zugelassen sind.

mehr: Durchführung des Verfahrens …<www.zoll.de/goto?id=23248>

Beendigung des Verfahrens

Zur Beendigung des Verfahrens müssen die Einfuhrwaren oder Veredelungserzeugnisse innerhalb der vorgeschriebenen Frist eine neue zulässige zollrechtliche Bestimmung erhalten. Dies ist regelmäßig die Wiederausfuhr.

mehr: Beendigung des Verfahrens …<www.zoll.de/goto?id=23256>

Abrechnung des Verfahrens

Im Zusammenhang mit der Beendigung des Verfahrens ist die Veredelung anhand der vorgegebenen oder tatsächlichen Ausbeutesätze abzurechen. Für die Waren, die ohne Mitwirkung in den zollrechtlich freien Verkehr übergeführt werden, sind die in Betracht kommenden Einfuhrabgaben zu entrichten.

mehr: Abrechnung des Verfahrens …<www.zoll.de/goto?id=23272>

Diese Seite:

Folgen Sie dem BMF auf Twitter<Externer Link: https://twitter.com/BMF_Bund>