Navigation und Service

Beantragung einer EORI-Nummer und Änderung der Beteiligtendaten

<www.zoll.de/goto?id=24888>

Antragsverfahren

Die EORI-Nummer wird auf Antrag kostenlos vom Informations- und Wissensmanagement Zoll (IWM Zoll) vergeben.

Als förmlicher Antrag ist der Internetbeteiligtenantrag (IBA) oder das Formular 0870 (Beteiligte - Stammdaten - EORI-Nummer) zu verwenden. Dieser Antrag ist rechtsverbindlich zu unterschreiben und mit den erforderlichen Unterlagen per E-Mail (als PDF-Dokument), schriftlich oder per Fax dem IWM Zoll zu übersenden.

Eine entsprechende Ausfüllanleitung finden Sie beim Öffnen des Internetbeteiligtenantrags oder des Formulars 0870.

Bezüglich der beizufügenden Unterlagen sind die Hinweise der Ausfüllanleitung zu beachten. So ist dem Antrag beispielsweise ein Handelsregisterauszug oder eine Gewerbeanmeldung beizufügen.

Grundsätzlich sind alle Pflichtfelder auszufüllen. Sind Angaben noch nicht bekannt (beispielsweise die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer), ist dies auf dem Antrag zu kennzeichnen. Die fehlenden Informationen sind umgehend mittels Internetbeteiligtenantrag oder über das Formular 0870 unter Angabe der bereits erteilten EORI-Nummer nachzureichen.
Die EORI-Nummer ist rechtzeitig vor der Aufnahme von Tätigkeiten, die unter das Zollrecht fallen, zu beantragen.

Die EORI-Stammdaten (die den ATLAS-Stammdaten entsprechen) werden gemäß Anhang 38d Zollkodex-Durchführungsverordnung an die EU zur dortigen Abfrage durch Behörden anderer europäischer Mitgliedstaaten übermittelt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Internet nach der Gültigkeit von EORI-Nummern zu recherchieren. Sofern die Zustimmung erteilt wurde, die Daten für Dritte zugänglich zu machen, sind zudem Name und Anschrift zu einem Wirtschaftsbeteiligten einsehbar.
Für die Datenübermittlung an die EU und die Einrichtung der Internet-Recherchemöglichkeit ist es gemäß Bundesdatenschutzgesetz erforderlich, dass die deutschen Wirtschaftsbeteiligten ihre Zustimmung schriftlich erteilt haben.

Hinweis

Nicht rechtsfähige Unternehmenseinheiten werden als Niederlassung unter der EORI-Nummer ihres rechtlich selbstständigen Hauptsitzes registriert. Auch hier dient als förmlicher Antrag der Internetbeteiligtenantrag oder das Formular 0870. Weitere Informationen zu dem Thema EORI-Nummer und Niederlassungsnummer finden sie unter Fragen und Antworten.

Fragen und Antworten

Nicht rechtsfähige Unternehmenseinheiten, denen vor Echtbetriebsbeginn ATLAS-Release 8.4.5 eine "eigene" EORI-Nummer erteilt wurde, werden im Rahmen der Umsetzung des Niederlassungskonzepts sukzessive an ihren rechtlich selbstständigen Hauptsitz umgehängt. Diese haben bis zum Umstellungszeitpunkt die ihnen erteilte "eigene" EORI-Nummer weiter zu verwenden. Eine Beantragung der Niederlassungsnummer mittels Internetbeteiligtenantrag oder anhand des Formulars 0870 ist nicht erforderlich.

Leitfaden zur Umstellung nicht rechtsfähiger Unternehmenseinheiten für Wirtschaftsbeteiligte<Download: /SharedDocs/Downloads/DE/Links-fuer-Inhaltseiten/Fachthemen/Zoelle/leitfaden_umstellung_nicht_rechtfaehiger_unternehmenseinheiten.pdf?__blob=publicationFile&v=2>

Vertreterregelung

Sofern die Antragstellung für den Beteiligten durch einen Vertreter erfolgt, ist dem Antrag zudem eine Vertretungsvollmacht des Vertretenen beizufügen. Die Vertretungsvollmacht ist in dem Antrag deutlich zu kennzeichnen.

Die vollständigen Kontaktdaten des Vertreters sind dem Antrag beizufügen.

Die Erteilung der EORI-Nummer wird dem Vertreter dann durch das IWM Zoll bekannt gegeben.

Änderungsverfahren

Alle Änderungen der Stammdaten, wie zum Beispiel Umfirmierungen oder Adressänderungen sind dem IWM Zoll ebenfalls unter Verwendung des Internetbeteiligtenantrags oder des Formulars 0870 mitzuteilen. Dem Änderungsantrag ist zudem der aktuelle Handelsregisterauszug oder die Gewerbeanmeldung beizufügen.
Die Beendigung eines Unternehmens ist ebenso mittels Internetbeteiligtenantrag oder via Formular 0870 anzuzeigen. Die EORI-Nummer des Beteiligten wird dann beendet.

Hinweis

Für Fragen zur EORI-Nummer hat das IWM Zoll gesonderte Kontaktdaten eingerichtet.

Telefon: 0351 44834-540
E-Mail: info.eori­@zoll.de

Die E-Mail-Adresse ist nicht für die Übersendung von Anträgen zu nutzen.

Zusatzinformationen

Formulare zum Thema

  • Internetbeteiligtenantrag (IBA)<Externer Link: https://www.internetbeteiligtenantrag.zoll.de/>
  • 0870<Externer Link: https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=0870>

Kontakt

Informations- und Wissensmanagement Zoll

work Fax:  0351 44834-442
0351 44834-443
0351 44834-444

Hausanschrift:

Carusufer 3-5 01099 Dresden
Postfach 10 07 61 01077 Dresden

Auskünfte zur EORI-Nummer

work Telefon:  0351 44834-540

Vorschriften zum Thema

Weitere Informationen

Diese Seite:

Folgen Sie dem BMF auf Twitter<Externer Link: https://twitter.com/BMF_Bund>